Veränderungen bei Modellbahnwelten Oberhausen

Da ich eine Jahreskarte habe, bin ich öfter in der Ausstellung. Mich interessiert das Thema, insbesondere das Nebeneinander von Industrie, Wohnen, Bahn, Straße und Schifffahrt.
Ich fahre seit 1976 mehr oder weniger häufig durch diese Gegend, habe also einen ganzen Teil Strukturwandel erlebt. Es ist faszinierend, was sich in dieser Zeit abgespielt hat. Allein das Centro in der Nachbarschaft kenne ich noch mit einer völlig anderen Bebauung.
Bei diesem Besuch wollte ich wissen, wie die Arbeit voran geht. Vom Umfang der Veränderung bin ich beeindruckt. Nur der Schienenverkehr läßt noch zu wünschen übrig.
Scheinbar gibt es bei einer Strecke massive Probleme mit einer Weiche, dort staut der Verkehr erheblich. Ich habe mich mit den Angestellten vor Ort nicht weiter unterhalten, an der Gesichtsausdrücken war die Genervtheit zu erkennen.
Wenn es einmal zum Stocken kam, dann dauerte es bis zu 20 min., bis der Verkehr wieder flüssig rollte. Dabei fiel mir auf, dass die Blockstrecken nichts mit den Signalen zu tun haben oder anders ausgedrückt, dass es mehr Blockstrecken gibt als vorhandene Signale. Sieht schon komisch aus, wenn mitten auf der Strecke ein Zug abbremst und stehen bleibt.
Auch das Halten der Züge ist zu diesem Zeitpunkt gewöhnungsbedürftig. Personenzüge stehen an Bahnsteigen, die letzten Waggons stehen sogar noch in der Weichenstraße. Ob da das Steuerungsprogramm Probleme hat oder die Daten nicht richtig eingegeben sind?
Beim Bahnhof Dortmund stört mich, dass die Güterzüge direkt am Bahnsteig halten. Ich weiß natürlich nicht, ob das früher so gewesen ist. Von der Anzahl der "Umfahrgleise" könnte das so sein. Aus meiner Jugend weiß ich aber von den eigenen Erfahrungen in Mainz, wo es ebenfalls sehr enge Verhältnisse gibt, dass die Güterzüge nur ganz selten in den Bahnsteiggleisen direkt am Bahnsteig stoppten. Auf der Anlage MWO hält jeder Güterzug im Hauptbahnhof Dortmund.
Da aber auch in den anderen Bahnhöfen die Güterzüge an den Bahnsteigen halten, führe ich das auf ein nicht richtig eingestelltes Steuerungsprogramm zurück (Durchfahrt im Bahnhof).
Trotzdem sollen diese Anmerkungen die Leistung des Modellbahnwelten-Teams nicht schmälern, ich finde die Anlage genial und sehe schon den Tag kommen, wo sie mir besser als Ottbergen in Bad Driburg gefällt.
Nachfolgen sind einige Fotos eingestellt. Bitte darauf klicken, das Foto öffnet sicht. An den Rändern der Fotos kann navigiert werden.

  » Click to zoom ->   » Click to zoom ->   » Click to zoom ->
  » Click to zoom ->   » Click to zoom ->   » Click to zoom ->
  » Click to zoom ->   » Click to zoom ->   » Click to zoom ->
  » Click to zoom ->   » Click to zoom ->   » Click to zoom ->
  » Click to zoom ->   » Click to zoom ->   » Click to zoom ->
  » Click to zoom ->   » Click to zoom ->