Umbau der BR 58 auf Kühn T125

Eine Dampflokomotive der Baureihe 58 der DB von Rivarossi sollte mit einem Decoder ausgerüstet werden. Im Tender befindet sich eine 21pol. Schnittstelle. Eingebaut werden soll aber ein Kühn-Decoder T125 mit 8pol. Schnittstelle, weil der gesamte Lokbestand damit ausgerüstet ist. Im Internet wurde schnell einen Adapter von 21- auf 8pol. gefunden (Liliput 38004), Kosten 4,50€. Das Problem war aber, dass der Adapter weder mechanisch richtig passte, noch elektrisch funktionierte.
Jetzt hieß es also selbst etwas löten.
Zuerst wurden alle 14 Kabel von den Steckverbindern am „Main PCB-Board“ gelöst und gekennzeichnet. Jetzt konnte das Board ausgebaut werden. Auf der Rückseite waren jetzt auch die Beschriftung der Steckverbindungen finden. Somit war auch ohne Ausmessen klar, wo welches Kabel hingehört
Aus Kunststoff wurde eine Platte mit den Maßen des PCB-Board angefertigt. Darauf wurden der Decoder und drei kleine Streifenraster-Platinen geklebt. Diese Einheit wurde an Stelle des PCB-Board in den Tender eingebaut. Drei 1200 Ohm-Widerstände für die Beleuchtung wurden auf die Platinen gelötet und anschließend alle vorhandenen Drähte angeschlossen.
Jetzt läuft die Lok konventionell verdrahtet mit einen 8pol. Decoder. Umgebaut hat sie Jürgen Krüger von Railware-Bremen-Umland

  » Klicken für Vergrösserung ->   » Klicken für Vergrösserung ->   » Klicken für Vergrösserung ->
  » Klicken für Vergrösserung ->   » Klicken für Vergrösserung ->   » Klicken für Vergrösserung ->